Auf unserer Hawai’i-Reise haben wir uns „nur“ für die vier großen Inseln entschieden. In gut 3 1/2 Wochen wäre sicherlich auch noch die eine oder andere Insel mehr möglich gewesen, aber wir wollten uns entgegen den letzten Reisen mehr Zeit für einen Standort lassen.

Unser Flug ging von Dresden nach Frankfurt über San Francisco zum Ziel auf O’ahu. Nach einigen Tagen ging es weiter auf die größte und jüngste der Hawai’i-Inseln Big Island, um dann die auf unserer Reise nördlichste Insel Kaua’i zu reisen. Als Highlight haben wir uns Maui als letzte Insel entschieden, wobei die ersten 3 Inseln keineswegs weniger interessant waren. Wenn wir Hawai’i mit wenigen Worten beschreiben müssten, fallen uns nur Wörter wie unglaublich, atemberaubend, unvorstellbar ein. Hawai’i bietet einem jede erdenkliche Vielfalt die man sich nur vorstellen kann. Morgens kann man auf dem Mauna Kea Snowboarden und keine 2 h Autofahrt später liegt man schon an weißen Sandstränden und das bei ca. 30° im Schatten – was kann es besseres geben. Wenn man aber bedenkt, dass auf Big Island 11 der 13 Klimazonen unserer Erde vertreten sind ist, mein letzter Satz nicht verwunderlich. An dieser Stelle möchte ich keine weiteren Details zu unserer Reise „am anderen Ende der Welt“ erzählen. Im Folgenden habe ich nicht wie bisher einen Reisebericht Tag für Tag erstellt sondern Insel für Insel.
Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen sowie der späteren Reiseplanung 🙂

Besuchte Inseln

Oʻahu

Big Island

Kauaʻi

Maui

Zeitraffer Film
Wissenswertes zu Hawai'i
  • Hawai’i zählt zu den Südseeinseln
  • es trägt den Beinamen “Aloha State”
  • kürzeste Entfernung zum Festland beträgt 3.682 km (Kalifornien)
  • umfasst 8 große Inseln (Ni’ihau, Kaua’i, O’ahu, Moloka’i, Lāna’i, Kaho’olawe, Maui & Big Island
  • der Kīlauea ist der derzeit aktivste Vulkan der Erde
  • die Grüne Meeresschildkröte wird Honu genannt
  • der Mauna Kea auf Big Island ist mit >10.200 m vom Meeresboden gemessen der höchste Berg der Erde