verwendete Ausrüstung

  • Canon 7D
  • Canon 11-16mm
  • Canon 18-135mm
  • Slider V3

Endlich ist es soweit, mein erstes Showreel ist fertig. In den letzten Monaten habe ich eine Menge Zeit in die Aufnahmen der einzelnen Sequenzen sowie in die Entwicklung und den Bau des Dolly`s (Slider V3) gesetzt. In meinem Showreel möchte ich eine kleine Auswahl diverse Sequenzen zeigen. In der Summe entstanden in knapp 4 Monaten mehr als 15.000 Einzelbilder, die ich zu einzelnen Clips zusammengesetzt, bearbeitet und geschnitten habe. Man kann sagen, dass jeder Clip am Anfang aus min. 500 Einzelbildern (RAW`s) bestand. Die Anzahl von 500 Bildern macht im zusammengestzten Clip gerade einmal 20s. Von den 20s wurden u.U. wieder etwas geschnitten und so wurde die Sequenz immer kleiner. Als kleinen zeitlichen Überblick kann man grob sagen, dass ich für 500 Bilder ungefähr 1h Aufnahmezeit benötige. Natürlich variiert das ganze, denn Nachts muss man länger belichten und somit wird mehr Zeit benötigt. Ich möchte hier jetzt aber keinen mit technischen Dingen langweilen :).

Alles in allem muss ich sagen, dass es mir die Timelapseaufnahmen extrem angetan haben und ich noch so viel weitere Ideen habe die ich nur umsetzen muss. Viele Dinge auf unsere Welt erkennt man erst in Super Zeitlupen oder eben in Zeitraffern, wie z.B. den sinkenden oder steigenden Pegel eines Fluss oder das wandern der Sterne am Himmel (ich weiß das die Sterne stehen bleiben und wir uns drehen aber wandernde Sterne klingt einfach besser 🙂 ). Mit diversen Hilfsmitteln, wie einem Dolly oder ganz einfach einem Graufilter erreicht man teils eine atemberaubende Wirkung und genau das möchte ich festhalten.

Mit meinem jetzigen Showreel wollte ich kein bestimmtes Thema wählen, sondern vielmehr eine Auswahl diverse Sequenzen präsentieren. Alle folgenden Projekte werden dann ein festes Thema haben welches ich dann bildlich umsetzen werde. So, nun wünsche ich viel Spaß bei meinem Video. Als Tip, schaut es euch im Vollbildmodus an.